Dienstraumnutzungs- konzept

Insbesondere aufgrund des Personalaufwuchses in der Verwaltung des Landkreises Dahme-Spreewald (LDS) ist es notwendig geworden, zusätzlich zu den im Eigentum des LDS befindlichen Verwaltungsgebäuden verschiedene Neuanmietungen von Räumlichkeiten für Dienstzwecke vorzunehmen. Um zukünftig von kurzfristigen Lösungen Abstand nehmen zu können und eine Grundlage für die mittel- bis langfristige Planung zu haben, will der LDS eine Dienstraumnutzungskonzeption erstellen. Ziel der ersten Bearbeitungsstufe ist die Erhebung des aktuellen Flächenbestandes von 14 Objekten im Landkreises Dahme-Spreewald, die Erstellung von bearbeitbaren Planunterlagen und eine erste Vergleichsbetrachtung. Ziel der zweiten Bearbeitungsstufe ist die Erstellung einer Strukturanalyse und Dienstraumnutzungskonzeption für die Dienstgebäude des LDS.

Facts

Projektstart

2017

Kunde

Landkreis Dahme-Spreewald , Amt für Gebäude- und Immobilienmanagement

Leistungen

Überprüfung und Aktualisierung der Bestandspläne

Nutzungspotenzialanalyse

Erarbeitung von drei Varianten und Gegenüberstellung

Digitalisierung des Datensatzes

Flächenanalyse und Gegenüberstellung

Erarbeitung eines Dienstraumnutzungskonzeptes

Durchführung einer Vergleichsbetrachtung anhand von Kennzahlen und Vergleichsobjekten

Ermittlung von Optimierungspotenzialen