Museum Rietberg

Im Projekt "Museum Rietberg", war intep für das komplette Facility Management Konzept verantwortlich. Das Ziel, einen Reibungslosen Übergang zwischen der Bauphase und dem Betrieb sicherzustellen, wurde dank unserem Experteam erfolgreich erfüllt. Intep setzte dabei auf eine professionelle Beratung und Ermittlung des Kundenbedarfs, die Entwicklung von zielgerichteten Konzepten und Strategien und die Erarbeitung von Lösungen und Massnahmen, welche einen klaren Fokus auf Kosten- und Ressourceneffizienz haben.

Aufbau und Umsetzung des kompletten Facility Managements

Facts

Projektzeitraum

2003 bis 2006

Auftraggeber

Museum Rietberg Zürich

Ergebnis

Beratung zur Betriebsführung mit Ausschreibung und Vergabe der Facility Services

Das Museum Rietberg ist ein Museum der Stadt Zürich und zählt zu den grössten Kunstmuseen der Schweiz. Es beinhaltet fünf Gebäuden auf 8’621 m2 Fläche und hat ca. 110’000 Besucher/innen pro Jahr. Die Erweiterung des Museums Rietberg umfasst neben Ausstellungsflächen für die Sammlung, auch Flächen für die Wechselausstellung, Veranstaltungs- und Seminarräume, ein Auditorium für Konzerte und Gastronomiebereich für die Gäste sowie Besucher/innen.

 

Für das Museum war unter den höchsten klimatischen und sicherheitstechnischen Anforderungen ein kosteneffizientes Facility Management aufzubauen und umzusetzen. So wurde intep für den Aufbau und Umsetzung des kompletten Facility Managements beauftragt. Dank unsere bewährte zielgerichtete Arbeitsweise, langjährige Erfahrung in der Beratung und Ausführung von FM-Anliegen und mit einer einmaligen Zusammenarbeit sowie Austausch mit dem Kunden, konnten auf das Museum zugeschnittene Konzepte und Strategien entwickelt und umgesetzt werden.

 

 

Leistungen

Baubegleitendes Facility Management

Erstellung eines Betriebsführungskonzeptes bzw. -handbuchs

Vorbereitung und Qualitätssicherung der Inbetriebnahme, Abnahme und Übergabe der Anlagen und des Gebäudes

Organisationsentwicklung und –beratung

Prozessdefinition und –modellierung für den gesamten Betrieb

Vorbereitung und Durchführung der Integrierten Tests und der Evakuierungsübung

Nutzungskostenberechnung

Erstellung der Ausschreibungen für die externen Serviceleistungen

Ansprechpartner

Zurück zur Übersicht