SBB Immobilien Rechtskonformität

Die SBB Immobilien ist Eigentümerin und Betreiberin zahlreicher Immobilien. In Anbetracht dieser Verantwortung und des Risikos hinsichtlich der gesetzlich vorgegebenen Betreiberverantwortung, verhalf intep zu einer Standortbestimmung des Betriebs hinsichtlich ihrer Rechtskonformität. Dazu erstellte intep eine Grundlage zur Beurteilung der Risikosituation und überprüfte sowohl die organisatorische und prozessuale als auch die operationelle Verankerung der Betreiberpflichten im Betrieb.

Roadmap zur Sicherstellung der Rechtskonformität

Facts

Auftragszeitraum

2019

Auftraggeber

SBB Immobilien

Resultat

Beratung und Durchführung von Audits zur Sicherstellung der Rechtskonformität

Die SBB Immobilien AG ist Eigentümerin eines der grössten Immobilienportfolios der Schweiz. Nebst der Rolle als Eigentümerin fungiert die SBB Immobilien auch als Betreiberin ihrer Objekte und Grundstücke. Ziel des vorliegenden Projektes war es, mögliche Risiken und Mängel in der Wahrnehmung der Betreiberverantwortung und damit in der Erfüllung der gesetzlichen Betreiberpflichten aufzuzeigen.

 

Die Überprüfung der Rechtskonformität gliederte sich in drei Schritte:

 

In Schritt 1 wurden die relevanten gesetzlichen Betreiberpflichten zusammengestellt und eine risikobasierte Grundlage zur Beurteilung der Risikosituation geschaffen.

 

Schritt 2 umfasste die Durchsicht der Prozesslandkarte von SBB Immobilien und fokussierte sich einerseits auf die Verankerung der gesetzlichen Betreiberpflichten innerhalb der Prozesslandkarte. Andererseits wurden die Kontrollmechanismen untersucht sowie, hinsichtlich der gesetzlichen Dokumentationspflicht, anweisende sowie nachweisende Dokumente auf deren Existenz und Vollständigkeit innerhalb der Organisations- und Prozesslandschaft hin geprüft.

 

In Schritt 3 wurde die operationelle Vernkerung der Betreiberpflichten anhand mehrer Audits überprüft. Von den drei Projektkategorien Bahnhöfe, Anlagenobjekte und Betriebsobjekte wurden 15 Objekte ausgewählt, welche ein möglichst repräsentatives Bild über das gesamte Portfolio abbilden und die verschiedenen Regionen berücksichtigen. Das Auditvorgehen ist dabei stark angelehnt an den Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen nach ISO 19011:2018. Die Audits bestanden aus Interviews mit dem Bewirtschafter und/oder Facility Manager sowie einem Gebäuderundgang. Für jedes geprüfte Objekt wurde ein kurzer Auditbericht erstellt, welcher Abweichungen sowie Verbesserungsempfehlungen dokumentiert.

 

Auf Basis der Auditresultate wurde neben dem Ergebnisbericht eine Roadmap erstellt, welche aufzeigt, mit welchen Aktivitäten, Massnahmen und Schulungen die betriebliche Rechtskonformität in den nächsten zwei Jahren sichergestellt und kontinuierlich hinterfragt und verbessert werden kann.

Leistungen

Risikobasierte Zusammenstellung relevanter Betreiberpflichten

Überpfüfung der organisatorischen und prozessualen Verankerung der Betreiberpflichten

Durchführung von Audits zur Überprüfung der operationellen Verankerung der Betreiberpflichten

Erstellung von Audit- und Ergebnisberichten

Verfassen einer Roadmap mit umfassender Beurteilung und Massnahmenplanung in Bezug auf die Rechtskonformität

Zurück zur Übersicht