«CO2-free»-App

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Mit der «CO2-free»-Applikation soll die digitale Treibhausgasbilanz einer Person mittels direkt aus dem Smartphone ausgelesenen Daten ermittelt und kompensiert werden können. Intep entwickelt zur akkuraten Berechnung der Bilanz die wissenschaftliche Grundlage.

CO2-Reduktion im digitalen Alltag

Facts

Projektzeitraum

2021

Auftraggeber*in

Sustainable Data Technologies GmbH

Die «CO2-free»-App ermöglicht die Ermittlung des digitalen CO2-Fussabdrucks einer Person. Dafür werden personalisierte Daten direkt aus dem Smartphone ausgelesen. Die App zeigt dann auf, wie Nutzer*innen Emissionen reduzieren können. In einem zweiten Schritt ist eine direkte Kompensation der Bilanz über die Applikation möglich. Dadurch soll ein Bewusstsein für die ökologischen Folgen des eigenen Verhaltens geschaffen werden und zu einem klimabewussteren Nutzen der digitalen Begleiter anregen. Das Gründungsteam der Applikation verfolgt das Ziel, das Ausmass des Energieverbrauchs von Cloud-Speicher oder mobiler Datennutzung einer grösseren Öffentlichkeit deutlich zu machen.

 

Intep entwickelt dafür die wissenschaftliche Grundlage sowie ein konzeptioneller Ansatz zur Umsetzung. Die Arbeit entsteht in Anlehnung an die ISO 14040/44, welche die Erstellung einer Ökobilanz reguliert. Das Projekt wird im Rahmen einer Master-Thesis realisiert. Im Fokus steht die Fragestellung, wie die ökologischen Auswirkungen einzelner digitaler Produkte auf Basis von Echtzeit-Daten eines Smartphones gemessen werden können.

Leistungen

Entwicklung eines konzeptionellen Ansatzes zur Ökobilanzierung digitaler Produkte

Beratung zu fachlichen Fragestellungen im Bereich Ökobilanzierung und THG-Kompensation

Unterstützung bei der Entwicklung von Konzepten zur Ökobilanzierung verschiedener Produkte und Dienstleistungen

Begleitung von Kundenterminen als Experten

Zurück zur Übersicht