Kreislaufwirtschaft: Rückgabekonzept für Ski

Bildquelle: www.earlybirdskis.com

Der Ski-Produzent earlybird stellt einen kreislaufwirtschaftsfähigen Ski her, der in seine Einzelteile zerlegbar ist. Im Rahmen des Förderprogramms des Netzwerks Ressourceneffizienz (Reffnet) earbeitete intep ein Konzept zur optimalen Rückführung der Ski vom Kunden zum Hersteller.

Innovativer Ski: Kreislaufwirtschaft im Wintersport

Facts

Projektzeitraum

2021

Auftraggeber*in

earlybird skis gmbh

Earlybird produziert Ski mit einer minimalen Umweltbelastung. Dafür werden Ressourcen zu einem Ski verarbeitet, der zerlegbar ist und dessen Einzelteile teilweise wiederverwertbar sind. Das Unternehmen entwickelte die Ski im Sinne einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft. Earlybird wurde für ihre nachhaltigen Produkte bereits zweimal mit dem ISPO GOLD AWARD ausgezeichnet.

 

Intep analysierte für dieses Konzept die Bedingungen und Herausforderungen des Rückgabeprozesses. Dabei rückten zwerlei Punkte in den Fokus. Einerseits die Kommunikation mit dem Kunden bezüglich den Rückgabemöglichkeiten und den Vorteilen der Kreislaufwirtschaft. Andererseits sollte die Rückgabe für den Kunden unkompliziert und die Transportwege rerssourcenschonend sein.

 

Das Projekt entstand im Rahmen des Beraterprogramms von Reffnet. Das Netzwerk für Ressourceneffizienz unterstützt mit einem Förderbetrag Projekte, die innovative Lösungen für ressourcenschonende Produktentwicklungen suchen. Essenziell dafür ist die Berechnung von Umweltbelastungspunkten (UBP). Hierbei wird die Umweltbelastung der einzelnen Ressourcen bestimmt und das Potenzial nachhaltiger Massnahmen über den CO2-Fussabdruck sichtbar gemacht.

 

 

 

Leistungen

Öko-, Energie- und CO2-Bilanzen

Ressourcensupport

Materialökologie

Nachhaltigkeit weiter denken

Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement

Zurück zur Übersicht