Umfeld- und Potenzialanalyse grüne Innovationen und Kreislaufwirtschaft

Photo by BsWei on Shutterstock

Die Studie untersucht das Umfeld sowie das Potenzial von kleinen und mittleren Unternehmen der Bündnisregion (Teile des Saarlands und Rheinland-Pfalz). Der Fokus liegt hierbei auf dem im produzierenden Gewerbe und der Logistik in Bezug auf die Implementation von nachhaltigen Geschäftsmodellen, grüne Technologien und insbesondere Ansätze der Kreislaufwirtschaft.

GRIHSU! Green Innovation Hub Südwest!

Facts

Projektzeitraum

2020-2021

Auftraggeber

htw saar

Im Rahmen der Ausschreibung des Bundesforschungsministeriums „WIR! -Wandel durch Innovation in der Region“ wurde seitens der Kernpartner Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar), Umweltcampus Birkenfeld (UCB) und dem AWS-Institut GmbH (AWSi) eine Beantragung für die Förderung des Bündnisses „GRIHSU! Green Innovation Hub Südwest!“ gestellt. Das Bündnis soll einen nachhaltigen Strukturwandel – hin zu gesellschaftlich akzeptierter Klima- und Ressourcenneutralität in Produktion und Logistik fördern. Dazu sollten Akteure aus dem verarbeitenden Gewerbe, der Digitalwirtschaft, der Forschung und der Umwelttechnik langfristig vernetzt werden.

 

Als inhaltliche Grundlage für die zu erarbeitende Bündnis-Strategie sowie für das regionale Innovationskonzept wird von intep in der Konzeptphase eine Umfeld- und Potenzialanalyse Nachhaltigkeit durchgeführt.

Leistungen

Qualitative Interviews mit Geschäftsführer von regionalen KMUs zu Potenzialen und Hindernissen einer grünen Transformation

Quantitative Online-Befragung von KMUs zur Verankerung von Nachhaltigkeit, Potenzialen und Hürden für eine grüne Transformation sowie vorhandenes und fehlendes Know-How.

Umfassende Desk-Research zum IST-Zustand der Wirtschaftsstruktur, Nachhaltigkeits-zertifizierung und existierende digitale Ansätze im Bereich der Kreislaufwirtschaft

Zurück zur Übersicht