Flächenbedarfs- und Nutzungskonzepte

Flächenbedarfsermittlung

Wir unterstützen Eigentümer, Betreiber und Nutzergruppen bei der Flächenbedarfsermittlung als Grundlage für die Planung eines Neubaus, den Umzug in eine andere Liegenschaft oder aufgrund einer Umstrukturierung der bestehenden Organisation.

Bei der Flächenbedarfsermittlung werden der Raumbedarf, die Raumanforderungen sowie die erforderlichen Raumbeziehungen einer oder mehreren Nutzergruppen festgehalten. Neben einem umfassenden Raumprogramm in tabellarischer Form wird der Flächenbedarf durch einen Bericht ergänzt, in dem die Arbeitsabläufe z. B. in Raumbeziehungsdiagrammen und Anforderungen der Nutzergruppen festgehalten werden. Dazu können auch zukünftige Nutzungsflexibilitäten gehören, welche z. B. aufgrund organisatorischer oder personeller Veränderungen erforderlich werden. Für die Ermittlung des Flächenbedarfs stehen verschiedene Massnahmen als Hilfsmittel zur Verfügung, darunter auch Workshops mit den Nutzergruppen. Die ermittelten Resultate dienen im Anschluss den Planenden als Grundlage für eine Machbarkeitsstudie, einen Studienauftrag oder für die Entwicklung eines konkreten Bauprojektes.

 

Neben der Ermittlung des Flächenbedarfs in Zusammenarbeit mit den Nutzenden, ermitteln wir den sich daraus ergebenden Flächenbedarf für die Nutzungen, welche sich aus dem Gebäudebetrieb ergeben. Darunter fallen unter anderem die Flächen für den Hausdienst, die Reinigung, die Pflege und der Unterhalt sowie die Ver- und Entsorgung. Die Flächenbedarfsermittlung kann auch im Zusammenhang mit der Erarbeitung eines Betriebskonzeptes, eines Wettbewerbsprogramms oder eines Projektpflichtenheftes erfolgen.

 

Nutzungskonzepte

Im Rahmen eines Nutzungskonzeptes wird das Flächenangebot und Nutzungspotenzial einer Liegenschaft aufgezeigt. Das Nutzungskonzept dient den zukünftigen Nutzenden als Informationsquelle und als Grundlage für ihre Belegungsplanung und eignet sich insbesondere für nutzerneutrale Büro- oder Verwaltungsbauten. Im Nutzungskonzept werden einerseits die Rahmenbedingung der Nutzungen und andererseits die Nutzungsflexibilitäten z. B. im Bereich der Arbeitsplatzgestaltung oder bei Multifunktionsräumen aufgezeigt. Im Weitern kann in einem Nutzungskonzept festgehalten werden welche Leistungen und Services (z. B. im Bereich Gebäudeüberwachung, Catering, Konferenzräume usw.) durch den Gebäudebetreiber erbracht werden. Ziel ist es, den Soll-Bedarf an Flächen und Raumnutzungen zu ermitteln. Basis dazu bildet die Ist-Situation als Ausgangslage und die zukünftige Entwicklung der Organisation

 

Flächennutzungskonzepte

Sind die zukünftigen Flächen bereits bekannt, geht es insbesondere darum die verschiedenen Nutzergruppen sinnvoll in einer Liegenschaft zu positionieren. Dazu entwickeln wir unter Berücksichtigung der nutzerspezifischen Bedürfnis-Varianten für die Flächennutzung. Diese könne im Anschluss bezüglich der Gewährleistung der Nutzungs- und Betriebsprozesse sowie architektonischer Umsetzbarkeit und der baulicher Eingriffstiefe miteinander verglichen werden. Flächennutzungskonzepte können auch im Zusammenhang mit einer Umzugsplanung oder im Rahmen einer baulichen Sanierung und der sich daraus ergebenden Provisorien erarbeitet werden.

 

Intep steht Ihnen mit einem Expertenteam mit jahrelanger Erfahrung zur Seite und berät und begleitet Sie gerne bei Ihrem Projektvorhaben. Ihre direkte Ansprechpartner finden Sie weiter unten oder gerne können Sie auch das Kontaktformular nutzen.

ZUR PROJEKT-ÜBERSICHT