Gasteig Umzugskonzept

Quelle: gmp Architekten

Das Umzugskonzept für die Nutzer des Gasteig beinhaltet die Definition der Verantwortlichkeiten und die Grundlage für die weitere Umzugsplanung.

Konzept für den Umzug des Kuturzentrums Gasteig in Interimsquartiere

Facts

Auftragszeitraum

2019 bis 2020

Auftraggeber

Gasteig München GmbH

Im Gasteig und auf dem Gasteig-Gelände sind umfangreiche Sanierungs- und Moderniesierungsmassnahmen geplant. Da in dieser Phase alle Räumlichkeiten und das Gelände vollständig geräumt sein müssen, werden die Geschäftsbetriebe der Nutzer währenddessen in Interimsquartiere (IQ) stattfinden.

 

Der grösste Interimsstandort für die Interims-Philharmonie sowie für die wichtigsten weiteren Nutzungen des Gasteig ist das Grundstück an der Hans-Preissinger-Strasse 8-16 -IQ Sendling- in München. Daneben werden noch weitere Standorte bezogen. Nach aktuellem Stand wird die Umzugsphase im Frühling/Sommer 2021 beginnen. Die Generalsanierung wird voraussichtlich Anfang 2022 starten und sich über einen Zeitraum von planmässig fünf Jahren erstrecken. Das Umzugskonzept bildet die Grundlage für die weitere Beauftragung eines Umzugsplaners. Ziel des Konzepts ist es, die Verantwortlichkeiten und die logistischen Rahmenbedingungen zu identifizieren. Dieses Konzept wird ein Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen für den Umzugsplaner sein. Die folgenden Themen sind in dem Konzept definiert:

 

  • Umzugsabläufe
  • Termine und Zeitplan
  • Mengen und Massen
  • Logistische Randbedingungen
  • Aufgaben und Verantwortlichkeiten

Leistungen

Erstellung eines Umzugskonzepts

Durchführung einer Umzugsanalyse

Ansprechpartner

Zurück zur Übersicht