Kommunale Energieplanung

Die Gemeinde Glarus hat als erste Gemeinde im Kanton Glarus im Jahr 2017 beschlossen, eine kommunale Energieplanung erarabeiten zu lassen. Mit der von intep erstellten Energieplanung legt die Gemeinde die planerische Grundlage für zukünftige Projekte und gewährleistet eine nachhaltige, koordinierte und umweltfreundliche Wärmeversorgung.

Lokale erneuerbare Energiequellen effizient nutzen

Facts

Projektzeitraum

2017 bis 2019

Auftraggeber

Gemeinde Glarus

Ergebnis

Kommunale Energieplanung

Eine Energieplanung zielt darauf ab, die Energieversorgung in einer Gemeinde oder einer Region zu koordinieren und auf die strukturelle Entwicklung der Gemeinden abzustimmen. Ziel ist es, lokale erneuerbare Energien optimal zu nutzen, die lokale Wertschöpfung und die Effizienz zu steigern, mehr Autonomie zu gewinnen und unabhängig von fossilen Energieträgern zu werden. Mit einer kommunalen Energieplanung koordiniert die Gemeinde ihre zukünftige Energieversorgung auf planerischer Ebene. Es werden Wärmeversorgungsgebiete sowie Standorte für Energieerzeugungsanlagen raumplanerisch gesichert. Die Inhalte des Energieplans sind behördenverbindlich und können z.B. in einer Nutzungsplanung, namentlich Gestaltungsplanung, grundeigentümerverbindlich verankert werden.

 

In der Gemeinde Glarus liegen die zukünftigen Handlungsfelder unter anderem bei der Steigerung der Energieeffizienz des Gebäudeparks und bei der optimalen Nutzung der Energie aus Abwärme- und Umweltwärmequellen. Zudem soll der effiziente, wirtschaftliche und ökologisch sinnvolle Ausbau der leitungsgebundenen Energieträger gewährleistet werden, beispielsweise für den Ersatz von Ölheizungen bei Gebäuden unter Denkmalschutz.

 

Anhand des Ist-Zustandes und der lokalen Potenziale wurden Ziele für die Energieplanung festgelegt. Unter Einbezug der voraussichtlichen Entwicklung, des Effizienzpotenzials und bestehender und potenzieller leitungsgebundener Energieträger hat intep eine Karte mit Prioritäts- und Eignungsgebieten erstellt. Kurz-, mittel- und langfristige Massnahmen mit Bezug zu den Festlegungsgebieten wurden von intep für die Dauer des Planungshorizonts der Energieplanung ausgearbeitet und das entsprechende Monitoring aufgeführt.

Leistungen

Analyse der aktuellen Energienutzung auf Gemeindegebiet

Analyse des Energieverbrauchs der kommunalen Gebäude und Anlagen

Analyse des zukünftigen Energiebedarfs und Ermittlung der lokalen Potenziale

Festlegung der Ziele und der Versorgungsgebiete unter Beteiligung der verschiedenen Akteure

Ausarbeitung von Umsetzungsmassnahmen zur Zielerreichung und Monitoring

Energieplankarte und Begleitbericht erstellen und Kommunikation

Zurück zur Übersicht