Centro Svizzero di Milano

Das Centro Svizzero Milano ist im Eigentum des Bundesamt für Bauten und Logistik und bietet in zwei Gebäuden Fläche für diverse Mieter in Mailand, Italien. Der Betrieb der Gebäude erfordert die Ausschreibung eines neuen Bewirtschafters in einem offenen Verfahren.

Beratung im Ausschreibungsverfahren für das Centro Svizzero Milano

Facts

Projektzeitraum

2020

Auftraggeber

Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)

Die Schweizerische Eidgenossenschaft ist Eigentümerin eines Gebäudekomplexes in Mailand, der als „Centro Svizzero Milano“ bekannt ist. Der Gebäudekomplex besteht aus zwei getrennten Körpern, dem hohen Körper (CA) und dem niedrigen Körper (CB). CA erstreckt sich über insgesamt 23 Stockwerke, eines davon unterirdisch. CB umfasst 5 Obergeschosse und 2 Untergeschosse. Die Räumlichkeiten in den beiden Gebäuden sind derzeit von mehreren unabhängigen Mietern genutzt.

 

Für die Bewirtschaftung dieser beiden Gebäude, sucht das BBL ab 2021 einen Bewirtschafter für kaufmännische, technische und betriebliche Aspekte. Intep wurde für die Erarbeitung und Erstellung der Ausschreibungsunterlagen, wie auch für die Begleitung des gesamten WTO/GATT-Verfahrens beauftragt.

Leistungen

Beratung im Ausschreibungsverfahren

Zurück zur Übersicht